Hutterer

 Startseite | Kontakt | Anfahrt | Sitemap | Suchen |

Charme der Vergangenheit mit der Technologie von heute

"Bestes Service zeichnete die Firma Hutterer immer besonders aus", meint Kommerzialrat Platzer. Deshalb ist das Café Weimar jetzt seit über 20 Jahren zufriedener Stammkunde unseres Hauses. 

 

Seit Jahrzehnten begleitet die Firma Hutterer die Wiener Kaffeesieder, wie zum Beispiel auch das Café Diglas oder das Café Landtmann, als Lieferant. Die Beziehung zum Café Weimar entstand ursprünglich durch die Leidenschaft für Jazzmusik, die Diplomkaufmann Paul Hutterer mit dem Sohn des ehemaligen Eigentümers teilte.

Kommerzialrat Platzer, Eigentümer des Café Weimar, ist Fachgruppenobmann der Wiener Kaffeesieder in der Wirtschaftskammer und seit 10 Jahren Organisator des mittlerweile größten Balls Österreichs – des Kaffeesiederballs in der Hofburg. In dieser Funktion gab er zusammen mit dem Photographen Sepp Dreissinger auch eine beachtete Postkartenserie zum Thema Wiener Kaffeehäuser heraus. Dreissinger zählt zu den zahlreichen Stammkunden des Café Weimar, die großteils Künstler der Volksoper und deren Publikum sind.

Als traditionsbewußtes Wiener Café hat das Weimar eine "echte" Küche, es bietet neben Café- und Barbetrieb vom Frühstück bis zum Abendessen alle Mahlzeiten an. Fast alle Küchenmaschinen dafür stammen aus dem Haus Hutterer, das auch die Einrichtung der Küche und deren Renovierung im Jahr 2000 übernahm.

 "Was ich an Hutterer besonders schätze ist, ...

 ... dass sogar am Wochenende jemand für mich da war, wenn eine dringende Reparatur anstand.

... dass man sich darauf verlassen kann, dass es die Firma Hutterer immer geben wird, dass sich immer jemand um die gekauften Geräte kümmern und die Ersatzteile lagernd haben wird.

... dass Hutterer so sympathisch ist: die besonders nette Art des Geschäftsführers und der Frau Drnek, die immer gleich kommen, schauen und eine gute Lösung treffen; die freundlichen und humorvollen Worte, auch wenn man zu Unrecht erbost anruft.

... das große Fachwissen, das in der Werkstatt wie im Büro gebündelt ist.

... dass immer  Leihgeräte verfügbar sind.

... dass die Firma über gute Kontakte in der Branche verfügt, um auftretende Probleme zu lösen und Engpässe zu überbrücken.

... die praktische Lage!"

Herr Roland, langjähriger Oberkellner im Weimar, pflegt und hegt den Turmix-Mixer von Hutterer, der die Jahre überdauert

Herr Kommerzialrat Platzer erinnert sich...

Eines Tages hatte Herr Diglas das Verkaufslokal in der Sternwartestraße 16 als "Kuriositätenladen" bezeichnet. Nach anfänglicher Erschütterung, fasste sich Frau Drnek bald: Eigentlich, meinte sie, sei Sie stolz auf Hutterers Kuriositäten. Herr Platzer stimmt zu, weil "man bei Hutterer ja so vieles findet, was man sonst nirgends mehr bekommt". "Kuriositäten" in diesem Sinn wird man bei Hutterer Nfg. weiterhin finden, Lokal und Büro wurden allerdings anlässlich der Neuübernahme durch Herrn DI Cramer im Jahr 2003  renoviert und auf den neuesten technischen Stand gebracht.